In der wieder aufgeflammten Diskussion um Netzzensur

31. März 2010

— und mit dem Gedanken an die Methoden der Zensurbefürworter im Hinterkopf — muss ich manchmal an die Zeit Mitte der achtziger Jahre denken, als Herbert Grönemeyer sang:

wir werden dosiert zensiert
menschen achtlos diffamiert
wie eine träge herde kühe
schaun wir kurz auf und grasen dann gemütlich weiter [Quelle]

Manche Dinge ändern sich nicht. Nur die Kuhherde ist noch etwas träger geworden.



In die Botanik (43): Drei Grazien

31. März 2010

IMG_6471_grazien02_k

Frank Maasdorf: »Drei Grazien« im Botanischen Garten.


IMG_6465_grazien01_k

Frank Maasdorf: »Drei Grazien« im Botanischen Garten.


In die Botanik (42): Holunder

31. März 2010
IMG_6443_holunder01_k

Neue Blätter am Holunderbusch (30.03.2010).


Ich laufe sehr gern in der Dämmerung

30. März 2010

auf dem Elberadweg, aber da sind diese Radfahrer, die ohne Licht im Fast-Dunklen durch die Gegend rasen, als gäbe es kein Morgen. Und ebenso unbeleuchtete Liebespaare, die mitten auf dem Weg knutschen, als gäbe es kein Morgen. Wenn dann die Radfahrer wilde Bögen um die Liebespaare schlagen, bleibt dem Läufer nur noch der Sprung ins Gras.



Sonnenbad am Dienstag

30. März 2010

Der jungen Frau vom Sonntag geht es heute schon viel besser und vom Moos wird sie sicher auch bald befreit:

IMG_6509_sonnende02_k

Sonnenbadende Skulptur am Dienstag …


Kinderlied

30. März 2010
Entenlied

Entenlied (30.03.2010).


Rötel

30. März 2010

Nur eine einfache Sandsteinfläche, fotografiert am Sonntag. Aber mich erinnerten die Farben an manche Rötel-Zeichnungen von Leonardo da Vinci.

IMG_6341_sandstein01_k

Sandsteinplatte (28.03.2010).


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an