Worthülsen

Noch ein Rätsel. Von wem stammen folgende Worthülsen und wann wurden diese Worte geschrieben?

Es ist nicht der Protest, der uns die Wähler zutreibt, sondern das Versagen der etablierten Parteien, die es nicht schaffen, den Bürger am politischen Geschehen teilhaben zu lassen. Wir bieten den Menschen in diesem Land, die sich ernsthaft an Politik beteiligen wollen, eine echte Alternative. Wir werden diese Demokratie mit neuem Leben erfüllen, wir werden Politik neugestalten.

(a) Von den Grünen nach ihrem ersten Einzug in den Hessischen Landtag.

(b) Von den Piraten nach ihrem Einzug in den Landtag Schleswig-Holsteins 2012.

(c) Von der Statt-Partei nach ihrem Einzug in die Hamburger Bürgerschaft.

(d) Von der Linkspartei nach ihrem Einzug in den Landtag Schleswig-Holsteins 2009.


Diese Sätze könnten von allen vier Parteien stammen. Sie sind problemlos austauschbar. Es gibt drei Möglichkeiten: Manche Partei etabliert sich und wird so wie alle anderen. Manche Partei bleibt ein wirkungsloser Außenseiter. Manche Partei verschwindet von der Bildfläche.

Die Worthülsen stammen übrigens vom Vorsitzenden der Piratenpartei aus dem Jahr 2012.


About these ads

2 Antworten zu Worthülsen

  1. Das kann man doch ganz kurz fassen:
    Wir machen es besser als alle andern.

    • stefanolix sagt:

      Diese Aussage wäre zu einfach. Es fehlen die Blähwörter ;-)

      Das Problem ist doch: Es hat noch keine Partei mit solcher Rhetorik etwas besser gemacht.

      Ich kann mich noch sehr gut an Aufstieg und Fall der populistischen Statt-Partei erinnern. Ich kam ja als Dresdner nie in die Verlegenheit, sie zu wählen, aber es wurde damals ausgiebig über sie berichtet.

      Auch die Grünen sind längst eine Partei geworden, die für bestimmte Lobby-Interessen steht und aus der die Politiker, die es sich leisten können, ohne Scham in die Wirtschaft wechseln. Eben eine etablierte Partei.

      Die Linkspartei ist ein ganz trauriger Fall. Hätten sie sich neu gegründet, statt die altlinken Sektierer und die unverbesserlichen SED-Genossen mitzuschleppen, dann wären sie immer noch ein politischer Kontrahent, aber sie hätten meinen sportlichen Respekt.

      Die Piraten sind zwar neu, aber sie reden schon das selbe Blech wie ihre Vorgänger. Sie haben wirtschaftlich mindestens so gefährliche Konzepte wie die Linkspartei. Sie sind für mich ein Anzeichen der Dekadenz in diesem Land.

      In einem Satz zusammengefasst, bieten sie den Menschen folgende Illusion an: Sie sollen bedingungslos Leistungen bekommen (kostenlose Downloads, kostenlosen Nahverkehr, bedingungsloses Grundeinkommen …) — aber zu nichts verpflichtet sein.

      Man schaue sich nur die Kommentare unter den oben verlinkten Phrasen ihres Vorsitzenden an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 62 Followern an

%d Bloggern gefällt das: