Die Linkspartei trickst weiter. Aber diesmal fragt die Presse nach.

Ich muss heute noch ein großes Lob loswerden: Die Presse fällt nicht mehr so einfach auf die Zahlentricks der Linkspartei herein.

Nach dem bahnbrechenden Erfolg mit ihrer Anfrage zur Leiharbeit in Kindergärten hatte die LINKE diesmal die Pflegebranche im Visier. Sie verweist auf 400 Prozent(!) Steigerung bei der Leiharbeit in dieser Branche.

Heute geben Süddeutsche Zeitung und SPON nicht mehr nur die Zahlen aus einer Pressemitteilung der Linkspartei wieder, sondern man ordnet das Ergebnis sachgerecht ein: Nur 16.350 von 2.800.000 Mitarbeitern der Pflegebranche sind in Leiharbeit. Das entspricht 0.6 Prozent.

Danke. —


Man sollte trotzdem beim Zeitunglesen immer im Hinterkopf behalten: Eine Überschrift wie

Leiharbeit in Pflegeberufen hat dramatisch zugenommen

(Süddeutsche Zeitung) ist fast immer PR-getrieben. Erst wenn man die Zahlenverhältnisse kennt, kann man die »Dramatik« richtig einschätzen.

Meist kann man sich die Zahlen relativ einfach beschaffen, aber es ist natürlich besser, wenn die Presse von selbst auf die Idee kommt …


About these ads

Eine Antwort zu Die Linkspartei trickst weiter. Aber diesmal fragt die Presse nach.

  1. [...] Später hat es die LINKE ein zweites Mal mit solchen Zahlenspielereien versucht. Dabei ging es um Pflegekräfte. Aber die »Süddeutsche Zeitung« war wachsam und hat die Zahlen richtig eingeordnet. Auch darüber habe ich berichtet. [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 51 Followern an

%d Bloggern gefällt das: