Ein kurzer Rundgang im Botanischen Garten Bonn

9. Juni 2014

Botanischer Garten Bonn (05.06.2014):
Bilder vom Rundgang kurz vor der Schließung …


Draufgesattelt auf Ruinen

19. Juli 2013

Die folgenden Bilder zeigen Solaranlagen auf baufälligen Gebäuden am Bahnhof Zittau. Zittau ist eine kleine Stadt am östlichsten Ende Sachsens im Dreiländereck mit Polen und Tschechien. Ich konnte aus dem Zug nur einige Ausschnitte fotografieren – insgesamt scheinen es einige tausend Quadratmeter Dachfläche mit Solaranlagen zu sein. Es sieht gespenstisch aus.


Solaranlagen auf baufälligen Gebäuden am Bahnhof Zittau.


Umwelträtsel

17. Januar 2013

Zwei Personen wollen gemeinsam von Zittau im Osten Sachsens nach Zwickau im Westen Sachsens fahren. Zur Wahl stehen:

  1. Ein durchschnittlicher Diesel-PKW der Mittelklasse nach Euro-5-Norm (Streckenlänge: 233 Kilometer).
  2. Die Regionalverbindung der Deutschen Bahn (224 Kilometer, in Dresden umsteigen) bei durchschnittlicher Auslastung.

Was schätzen Sie: Welches Transportmittel ist umweltfreundlicher? Ich freue mich über (begründete und sachliche) Antworten in den Kommentaren oder per E-Mail. Die Frage ergab sich aus einer Diskussion um Feinstaub und Umweltzonen.



»Das Zugpersonal verabschiedet sich von Ihnen …«

7. November 2012

Der Zugführer im »Franken-Sachsen-Express« verkündete mit fränkischer Bassstimme, tief in sich selbst ruhend und jede Silbe exakt betonend:

Wir erreichen Dresden-Hauptbahnhof mit neun-und-zwan-zig Minuten Verspätung. Ihre vorgesehenen Anschlusszüge werden nicht erreicht.

Dann sagte er Ersatzverbindungen für die »Fahrgäste mit Fahrtziel Berlin« an. Ich habe beim Zuhören mit ihnen gelitten: Schon die Fahrt auf der direkten Verbindung ist kein Vergnügen, aber die Aussicht auf mehr als vier Stunden Fahrt auf einer Route über Cottbus hätte mich heute zur Verzweiflung gebracht.

Auf die heute üblichen Erklärungen und auf die Abschiedsformel verzichtet der Zugführer. Weil so eine Verspätung inzwischen die normalste Sache der Welt ist? Oder weil ihm die vorgegebenen Formeln an diesem Abend wirklich nicht angemessen erschienen?



Noch ein paar Bilder aus dem fahrenden Zug …

20. Oktober 2012

zwischen Leipzig und Dresden — heute eher experimentell ;-)

Leipzig — Dresden (20.10.2012).


Hannover: Was ist eigentlich Kunst?

26. Februar 2012

Am Donnerstag und Freitag der letzten Woche führte mich eine kurze berufliche Reise nach Hannover. Auf einer Plakatwand im Nieselregen war die folgende Frage zu lesen:

Die Frage aller Fragen ;-)

In Hannover gibt es sehr viel Kunst im öffentlichen Raum. Die folgenden Ansichten sind schon deshalb subjektiv, weil ich nur eine kleine Runde laufen konnte und weil es während meiner knapp bemessenen Freizeit meist genieselt hat. Aber sehen Sie selbst … Den Rest des Beitrags lesen »


Aktion im Bahnhof DD-Neustadt

18. Februar 2012

Zugegeben: Ich war auch ein wenig neugierig auf den Demonstrationszug der Antifaschisten. Aber eigentlich wollte ich an diesem Nachmittag auf dem Bahnhof nur eine Zeitung, eine Fahrkarte und einen Kaffee kaufen. Als ich den Kiosk verließ, stürmten sie in den Bahnhof und brüllten:

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Ich hätte sie gern gefragt, wen sie hassten: Die Frau am Stand mit den Thüringer Würsten? Die Fahrkartenverkäuferinnen? Den Betreiber des Kiosks? Oder ÖPNV-Umsteiger wie mich — müde nach der samstäglichen Arbeit?

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Ich hätte sie gern gefragt, aber ich konnte ihre Gesichter nicht erkennen. Manche hatten sich schwarz vermummt, manche trugen auch noch schwarze Brillen. Und die Unvermummten schauten so verbissen in die Welt, dass ich sie lieber nicht angesprochen habe. Sie zündeten in der Halle einen Feuerwerkskörper und wiederholten:

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Haß! Haß! Haß wie noch nie!

Aber als sie den Bahnhof wieder verließen und ihren Haß mit sich nahmen, zeigte ein junger Mann einen Ansatz von Selbstreflexion. Er fragte seinen Nebenmann:

Sag mal, kannst Du mir sagen, warum wir jetzt hier ‘rein sind?

Ich hätte ihm das auch nicht beantworten können.



Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an