Ein Bogenschütze

Da steht der Bogenschütze am Elbufer: zielsicher und in tadelloser Haltung. Was er wohl vom Brückenstreit in Dresden hält?


Bogenschütze


Werbeanzeigen

11 Responses to Ein Bogenschütze

  1. MartinM sagt:

    Vermutlich will er einen Tunnel bohren ;)

    (Ein Tunnel ist im Übrigen gar keine schlechte Problemlösung.)

  2. Chat Atkins sagt:

    Der zielt auf den ersten Brückenbauarbeiter, der sich zu zeigen wagt.

  3. stefanolix sagt:

    Leider zielt er da in die falsche Richtung und Gewalt will man ja gegen den Brückenbau auch nicht ausüben. Könnten Pfeile allerdings Denkprozesse in Bewegung setzen, dann müsste er sich umdrehen und auf das Regierungspräsidium oder die Staatskanzlei zielen.

  4. stefanolix sagt:

    Ach, Martin: das wäre schön. Aber leider wird die Brücke mit Hochdruck gebaut, um Tatsachen zu schaffen. Die „Korrektur“ der Brückenbaumaßnahmen plus Vertragsstrafen: das wären etwa sechs Millionen Euro. Das ist nicht vermittelbar.

  5. hmmm, gute frage, er schießt ein seil zum rüberhangeln über den fluß ;-)
    p.s.
    schönes foto!

  6. stefanolix sagt:

    Hihi. Eine Luftbrücke war auch schon mehrfach im Gespräch.

    Aber es ist schon ein Trauerspiel. Alle wirklich guten Lösungsvorschläge wurden systematisch kaputtgeredet, bis diese monströse Fehlleistung übrigblieb. Auf meinen Laufrunden versuche ich immer, das Elend zu ignorieren.

  7. Talia sagt:

    Warum wird der eigentlich immer von hinten fotografiert??

  8. stefanolix sagt:

    Weil die Sonne für eine Gegenlichtaufnahme gerade so richtig stand.

    Weil man den Bogenschützen von der anderen Seite [wenn ich mich recht entsinne] eher von unten fotografieren kann bzw. weil im Hintergrund hässliche Häuser stehen.

    Und, hm, weil er sich so von einer guten Seite zeigt?;-)

    Ich suche morgen mal ein Bild von der anderen Seite raus. Sobald ich das nächste Mal Zeit habe, werde ich mehrere Bilder von unterschiedlichen Seiten machen.

    Hier hast Du ein Bild aus der Wikipedia, das von der anderen Seite aufgenommen ist.

  9. Talia sagt:

    Huch!
    Was ist das denn für eine Banlieue..?
    (Gemeint sind die Häuser im Hintergrund)

  10. stefanolix sagt:

    Das ist die Johannstadt. Dieses Gebiet wurde im Krieg stark zerstört und dann hat man in der DDR-Zeit eben (auch) Plattenbauten errichtet. Die Gegend ist aber im Grunde nicht schlecht, weil sie in der Nähe des Zentrums liegt und trotzdem bezahlbaren Wohnraum bietet. »Banlieue« im Sinne von »Vorstadt« oder »Problembezirk« würde ich es nicht nennen. Haben wir auch. Aber nicht dort.

  11. […] Auf besonderen Wunsch einer Kommentatorin habe ich doch noch ein Bild des Bogenschützen herausgesucht. Im Grunde müsste man aber eine […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: