Treppenmarathon

Am Neujahrstag hatte ich angekündigt, dass ich in diesem Jahr den Treppenmarathon laufen würde. Er gilt als der härteste Treppenlauf der Welt und als einer der härtesten Ultra-Läufe.

Den zweiten Platz belegte der Bewegungsblogger Ulf »gpway« Kühne. Glückwunsch und großes Kompliment nach Radebeul! Und ich habe es auch geschafft: nach knapp 22:30 Stunden war ich erschöpft und überglücklich im Ziel: nach einem Doppel-Marathon über 84.390 Meter Laufstrecke, mit 8.848 Höhenmetern, über 39.700 Stufen aufwärts und 39.700 Stufen abwärts.

Von den 4 Starterinnen und 55 Startern haben eine Frau und 19 Männer die hundert Runden geschafft. Wenn die endgültigen Ergebnislisten draußen sind, werde ich berichten. In einer Fotogalerie der »Laufszene Sachsen« kann man sich schon einen Eindruck holen.

Hier sind die Siegerehrungen der Frauen und der Männer:

Treppenlauf: Siegerehrung der Frauen

Treppenlauf: Siegerehrung der Frauen

Treppenlauf: Siegerehrung der Männer

Treppenlauf: Siegerehrung der Männer

Bei der Siegerehrung wurden die erfolgreichen Läufer noch mal nach vorn gebeten, man erkennt sie an den Mützen und den Sektflaschen (das Foto hat eine Staffel-Teilnehmerin mit meiner Kamera gemacht, Danke an Lydia).

Weitere Läufer im »Club der Hunderter« 2009

Weitere Läufer im »Club der Hunderter« 2009 (Klick auf das Bild vergrößert)

Ich hatte auch noch etwas Zeit zum Fotografieren, aber noch keine Zeit zum Bearbeiten der Bilder. Mir geht es nach knapp zehn Stunden Schlaf überraschend gut. Das Treppensteigen nach oben klappt sehr gut, nach unten ist es doch etwas schmerzhaft.

5 Responses to Treppenmarathon

  1. gpway sagt:

    Gratulation an stefanolix und Danke für die Blumen, mit dem Laufen hab ich heut echt meine Problem, egal ob hoch, runter oder waagerecht, es geht einfach nur Sch…
    aber du wirst mir Recht geben, es hat sich gelohnt.
    Kompliment an die Veranstalter, Helfer usw. es war einfach nur geil. Bis bald

  2. HendrikO sagt:

    Hallo Stefan,

    meinen Glückwunsch und allergrößten Respekt. Gleich beim ersten Alleingang die 100 zu schaffen ist schon aller Ehren wert. Erhol Dich gut.

    Gruß
    Hendrik

  3. elpitufo sagt:

    Ich hab da mal ne Frage: hätten sie Bock auf das hier: http://www.erzgebirgstraverse.de? Würde doch gut in ihren Läuferlebenslauf passen :-) Ich bin letztes Jahr mitgelaufen (hat irrsinnig Spaß gemacht), diese Jahr kann ich leider nicht und mein Team (die Elbtalflitzer) suchen noch Läufer…denken se mal drüber nach :-)

  4. stefanolix sagt:

    Ach, Lust hätte ich auf vieles. Heute kommt schon wieder die Euphorie durch und ich werde vielleicht ein kleines Läufchen wagen. Aber ich muss leider in der Zeit der Erzgebirgs-Traverse arbeiten. Mir ist schon durch diesen Wettkampf zu viel Arbeit liegengeblieben. Keine Chance in diesem Jahr, leider!

  5. elpitufo sagt:

    Schade schade…ich hab gestern irgendwie diesen Blog ausgegraben und das erschien mir so passend :-)
    Weiterhin viel Spaß beim Laufen & Arbeiten,
    sonnige Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: