Kugelrund-Kommunikation

Ich verstehe das ja: Graffiti sind Kommunikation und bunt und manchmal Kunst … aber welchen Sinn hat eigentlich diese Schmiererei auf der Steinkugel vor der Martin-Luther-Kirche?

IMG_5269_kugel_k

Kugel am Martin-Luther-Platz

Ich erinnere mich an die Kugel noch aus einer Zeit, als sie sich im Wasser gedreht hat (ist das nicht diese Kugel)? Damals sah sie noch besser aus. Ich schließe mich also Antons Meinung an: Um Missverständnissen vorzubeugen, ich billige grundsätzlich Vandalismus nicht. Würde aber nicht jede Art von Graffiti dazu zählen, denn manchmal können solche auch sehr dekorativ sein.

9 Responses to Kugelrund-Kommunikation

  1. elbnymphe sagt:

    Ich finde, man sollte bei der Be-/Verurteilung von zeitgenössischen kulturellen Praktiken auch eine präzise Terminologie verwenden. Wenn man verstehen will, warum die „Schmierfinken“ das machen, dann sollte man die Dinge zunächst mal mit ihren Augen betrachten. Daher: diese „Schmiererei“ auf der Kugel (die ich ebensowenig billige) ist ein „Tag“ (engl.), kein Graffito. Kein besonders gutes Tag, aber immerhin. Die Sprüche an der Bunten Ecke hingegen sind weder Tags noch Graffiti. Graffiti sind heute eine anerkannte Kunstform, und ein guter Graffitikünstler ist sich für so einen Schrott wie „Patrick, wir lieben Dich“ zu schade. :-)

    • stefanolix sagt:

      Ich wusste um den Unterschied zwischen Graffito und Tag. Ich hatte hier das Tagging gleich als Schmiererei bezeichnet, weil es mir als schlecht gemacht und an dieser Stelle auch als sinnlos erschien. Ich hätte mich trotzdem präziser ausdrücken können, danke für den Hinweis;-)

      »Patrick, wir lieben Dich« war doch auch nur eine Schmähung des CDU-Kandidaten in der Neustadt, oder?

      OT: In Berlin haben sie ja die Sitze in S- oder U-Bahn (oder beiden?) gleich mit Tag-ähnlichen Mustern versehen …

      [Edit] Die Einleitung hätte so aussehen sollen: Ich verstehe das ja: Graffiti und Tags sind Kommunikation. Sie sind bunt und manchmal Kunst … Tja. Hinterher ist man schlauer;-)

  2. stefanolix sagt:

    PS: Ich sehe ein Tag als präzise aufgetragene und abgegrenzte Grafik, die zur Reviermarkierung oder als Signatur oder (im fremden Revier) als Provokation dient. Das scheint mir dort auf der Kugel nicht zuzutreffen.

  3. Anton Launer sagt:

    @ Elbnymphe: Kannst du mal Beispiele für schöne Tags bringen, bislang fand ich eigentlich alle grässlich.

  4. tigger sagt:

    Warum hat sich die Kugel eigentlich nicht im Wasser gedreht ?

    • stefanolix sagt:

      Sie hat sich IIRC früher (war das nicht noch in der DDR-Zeit und dann nach der Wende?) im Wasser gedreht. Heute ist da nur noch ein Sockel, kein Brunnen mehr.

  5. Anton Launer sagt:

    Das Kugel-Nicht-drehen-Problem ist nur temporär, ich hab sie dieses Jahr schon gewässert gesehen.

    • stefanolix sagt:

      Dankeschön! Das Foto war von Ostern 2009, als ich zu Gast bei einer Konfirmation war. Ich muss zugeben, ich war vorher lange nicht in der Neustadt. Und jetzt bin ich einige Male aus beruflichen Gründen mit dem Rad durchgefahren, aber da war keine Zeit für Fotos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: