Foto des Jahres

nennt die »Sächsische Zeitung« einen sensationshaschenden Schnappschuss, auf dem der amerikanische Präsident Obama hinter der Scheibe einer Limousine in einen Schokoriegel beißt. Ich würde das Foto unter »Bilder, die die Welt nicht braucht« einordnen … Kann man einen Politiker nicht mal beim Essen eines Schokoriegels in Ruhe lassen?

9 Responses to Foto des Jahres

  1. Frank sagt:

    Ich hatte das auch in der SZ gesehen und mir ging dann kurz etwas mit „Minderwertigkeitskomplex gewisser Dresdner“ durch den Kopf. Denn die Aktion damals war ja schon peinlich genug: Obama steigt hier kurz um, was die Stadt zum weltbewegendes Ereignis erklärt. Und nun auch noch dieses (tatsächlich nur überflüssige) Bild zum Foto des Jahres zu erheben, ist dann die Steigerung der Dämlichkeit.

    • stefanolix sagt:

      Ja, ich gebe zu: dieses »weltbewegende Ereignis« war der eigentliche Auslöser meines Unmuts. Wir haben Millionen draufgezahlt und nichts davon gehabt. Statt das mit einem »Foto des Jahres« zu feiern, sollten wir es ganz schnell vergessen und uns den wirklichen Problemen zuwenden. Zwei oder drei Schulen könnten heute saniert sein, wenn Obama ganz normal in Berlin übernachtet hätte.

  2. Frank sagt:

    da sollte „zum weltbewegenden Ereignis“ stehen …

  3. frank sagt:

    Die orginale Verpackung des Riegels wurde ja angeblich bei ebay versteigert…

  4. Falk sagt:

    Also um mich hier mal zu outen. Ich finds toll. Es zeigt den gewöhnlichen Menschen in einer Auszeit seines durch das Amt bestimmten Lebens. Und allein das ist doch liebenswert. Hinzu kommen die Freude auf den Genuß, den ich auch empfinde, wenn ich einen Schokoriegel esse…

    • stefanolix sagt:

      Unwidersprochen: auch einer der mächtigsten Politiker der Welt soll Genuss an seinem Schokoriegel haben. Aber muss ihn ein Voyeur dabei fotografieren? Würdest Du gern mit so einem Bild in der Zeitung auftauchen?

  5. Jane sagt:

    Also ich hab auch gedacht, nee, was für ein Hype um ein Foto, das eigentlich ein ganz normales, alltägliches Bedürfnis zeigt: sich auf oder über etwas zu freuen, ganz Mensch zu sein.
    Also ich erwarte von einem Präsidenten, dass er das Menschsein in Ausübung seines Amtes nicht aufgibt, insofern also diese menschliche Regung des Herrn Obama für mich nichts Besonderes darstellt, das nun eine solche Lobhudelei verdient hätte.

    • stefanolix sagt:

      Beim »Foto des Jahres« wird ja vor allem der Fotograf gerühmt und der hatte es nun gerade nicht verdient, denn das Foto ist in keiner Weise wertvoll.

      Wenn mir der Schnappschuss möglich gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich gar nicht fotografieren wollen, auf keinen Fall hätte ich aber dieses Bild gebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: