Letzte Nachlese vom Dixieland in Dresden

Jedes Freilichtkonzert beim Dixieland-Festival in Dresden endet im Grunde mit dem Titel Ice cream von Chris Barber:

I scream, you scream,
everybody wants ice cream.
Rock, oh rock my baby roll.

Das ist eine schöne Musik für die Session und auch die passende Hintergrundmusik beim Lesen dieses Artikels ;-)

In der Freilichtbühne im Großen Garten habe ich gestern nachmittag noch zwei Bands und die (kurze) Session miterlebt. Zwei kleine Fotoserien hatte ich ja schon gebloggt. Bleiben noch einige Bilder von der Session und vom Drumherum.

Bei der Session tummeln sich auf der Bühne: Kinder und Maskottchen, Kameraleute und Fotografen und … auch noch viele Musiker:

Session (1), Klick vergrößert.

Session auf dem 40. Dixieland-Festival in Dresden.

Was wäre die Session ohne die Dankesworte an die Musiker, Sponsoren und Dresdner? Dafür waren die beiden Moderatoren Karl-Heinz und Ulf Drechsel zuständig:

Session in der Freilichtbühne (Klick vergrößert).

Die beiden Moderatoren des 40. Dixieland-Festivals in Aktion.

Besonders interessant ist es, wenn die beiden im Duett »When You’re Smiling« singen ;-)

Viele Männer und Frauen kamen gut behütet in die »Garde«. Hier gibt’s einige männliche Beispiele:

Hüte in der Freilichtbühne beim Dixie …

Mit einem letzten Trommelwirbel verabschiede ich mich jetzt vom 40. Dixieland-Festival in Dresden. Ich möchte noch auf einen Bericht von Tonari aus Berlin hinweisen. Weitere Links könnt Ihr gern in die Kommentare setzen.

IMG_7557_trommelwirbel_k

Schlagzeug auf der Bühne des 40. Dixieland-Festivals in Dresden.


Ich hatte 2010 leider sehr wenig Zeit für Dixieland, aber es gibt nun wenigstens meine ersten bescheidenen Versuche in Konzertfotografie ;-)


Advertisements

3 Responses to Letzte Nachlese vom Dixieland in Dresden

  1. stefanolix sagt:

    PS: Hier ist noch eine bekannte Melodie vom Dixieland in Dresden. Der Maple Leaf Rag — gespielt vom Altmeister Scott Joplin persönlich.

  2. tonari sagt:

    Ach, schöne Fotos hast Du uns gezeigt. Danke.
    Und Mist, Mist, Doppelmist, dass wir uns am Vormittag vom miesen Wetter haben aus Dresden vertreiben lassen :-(

    • stefanolix sagt:

      Ach, das wird schon wieder. 2011 sehen wir uns in der Freilichtbühne »Garde« (zumindest virtuell). Das Wetter war aber eigentlich genau so angesagt.

      Ich muss zugeben, dass ich vormittags privat verhindert war und eigentlich nur auf Verdacht zum Ort des Konzerts gefahren bin. Dass man für fünf Euro noch hineinkommen konnte, wusste ich auch nicht.

      Ich war viele Jahre nicht mehr bei dieser Veranstaltung und es war im Grunde alles wie immer. Manche Sprüche und manche Titel hätte ich voraussagen können ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: