Eine überraschende Anpassung

Nach der Wende haben wir ja in Sachsen viele Gesetze und Regelungen aus Baden-Württemberg übernommen. Jetzt wäre es wieder mal an der Zeit:

Wegen rückläufiger Bruttoverdienste in Baden-Württemberg insbesondere aufgrund der Kurzarbeit werden die Diäten der Abgeordneten des Landtags zum 1. Juli 2010 von derzeit 5.125 Euro um 1,53 Prozent auf 5.047 Euro pro Monat gekürzt. Auch verschiedene Pauschalen sinken. Grundlage hierfür ist das 2005 vom Parlament eingeführte Bemessungsverfahren, wonach die Anpassung der Abgeordnetenentschädigung an die allgemeine Kostenentwicklung gekoppelt ist. [Quelle]

Im zitierten Absatz der Pressemitteilung auf der Webseite ist ein kleiner Fehler. Die Entschädigung der Abgeordneten verändert sich entsprechend der Einkommensentwicklung. Die Kostenpauschalen verändern sich entsprechend der Kostenentwicklung. Im zweiten Absatz ist es verständlicher formuliert. — Ich finde das jedenfalls gut. Sachsen sollte sich ein ähnliches Gesetz geben.


Advertisements

3 Responses to Eine überraschende Anpassung

  1. Claudia sagt:

    Und seien wir ehrlich, von 5.047,00 pro Monat kann man auch ganz passabel leben. Nur Mut! ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: