Wochenendbilder aus Meißen (1)

Hofnarr. Klick vergrößert.

Karikatur in Porzellan: Der Hofnarr (Entwurf von J.J.Kaendler).

König. Klick vergrößert.

Der Sächsische König August als römischer Kaiser. Auch eine Karikatur?


Ergänzung: Aufschrift in der Vitrine.
IMG_9431_schild01

Beschriftung des Hofnarren, Klick vergrößert ;-)


About these ads

8 Antworten zu Wochenendbilder aus Meißen (1)

  1. König Augusts Caesarenbeinkleid gefällt mir! So was sollte wieder Männermode werden.

  2. stefanolix sagt:

    Vielleicht noch eine kurze Erklärung zum oberen Bild: der Hofnarr Gottfried Schmiedel war unter anderem auch in der Porzellanmanufaktur beschäftigt und hatte große Angst vor Mäusen. Deshalb hat der bekannte Modelleur und Hofbildhauer Johann Joachim Kändler ihm diesen Kopf zum Geburtstag modelliert.

    • Kleine Korrektur: Der Hofnarr hieß Joseph Fröhlich. Das Wiki-Bild ist unter “Beschreibung, Quelle” als “Büste des Gottfried Schmiedel, 1739″ bezeichnet, weiter unten unter “Dateiversionen” richtig als “Büste des Hofnarren Joseph Fröhlich, um 1730″.
      Einen in Dresden ansässigen Gottfried Schmiedel gabs auch, aber etwas später. ;-)

      • Oh je… könntest Du bitte den Link zu Joseph Fröhlich schließen?

      • stefanolix sagt:

        Der Link ist in Ordnung, aber ich habe oben auch ein »Gedächtnisfoto« der Aufschrift in der Vitrine ergänzt. Wenn sie im Porzellanmuseum in Meißen noch wissen, was sie ausstellen, dann müsste es einen zweiten Gottfried Schmiedel gegeben haben ;-)

      • stefanolix sagt:

        Der Hofnarr Fröhlich ist in Dresden sehr bekannt, aber ein so bedeutender König (siehe oben!) könnte natürlich mehrere Hofnarren gehabt haben ;-)

        Im Wikipedia-Artikel zum Hofnarr Fröhlich steht: Aus der Zeit um 1730 stammt eine Büste Fröhlichs aus Meißener Porzellan von Gottlieb Kirchner, die in der Porzellansammlung ausgestellt ist.

        Das ist aber ein anderes Museum und es wird auch ein anderer Modelleur angegeben.

      • Claudia sagt:

        Dank für die Aufklärung!
        Tztz… Majestät hatten also gleich zwei Leute zum Aufheitern nötig. Ich wußte es immer, König ist ein trister Job.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 51 Followern an

%d Bloggern gefällt das: