Sinnentleerte Inanspruchnahme

Einmal im Leben möchte ich manchen Leuten im Berufsleben so eine Antwort schicken, wie sie die Richter in Karlsruhe formulieren dürfen:

Das Bundesverfassungsgericht muss es nicht hinnehmen, dass es durch eine derart sinnentleerte Inanspruchnahme seiner Arbeitskapazität bei der Erfüllung seiner Aufgaben behindert wird … [Quelle]

Word!

Advertisements

4 Responses to Sinnentleerte Inanspruchnahme

  1. Frank sagt:

    Die Möglichkeit zu solchen Antworten sollte man gesetzlich im Arbeitsrecht verankern! Da würden sicher viele sehr begeistert in Anspruch nehmen.

  2. frau k. sagt:

    Um das nicht hinnehmen zu müssen, gibt es übrigens auch das instrument der kündigung.

    das enthebt einen allerdings des ebenso genussvollen wie gewaltfreien racheakts am vorgesetzten (what a word!) … und gerade ein solcher dürfte ja mit dieser ansprechenden formulierung gewollt sein ;) …

  3. Micha W. sagt:

    @ dein Vorschlag
    Mach doch mal, Stefan ;) … was hindert dich denn daran? Höflichkeit? Der Spruch „Der Kunde ist immer König“? :)
    Meistens gibt’s doch da auch andere, sanftere Methoden, oder?

    @ zur Sache
    330 Seiten Beschwerdeschrift – Ui, ui, ui …
    Keine Ahnung, worum’s wirklich konkret ging (offenbar Datenverkauf), doch die Arbeit ging offenbar nach hinten los ;) … 500 € Missbrauchgebühr – was es nicht alles gibt

    Dumm nur, dass man bei all den Paragraphen etc. nie weiß, worum’s eigentlich wirklich geht. Insofern kann man auch kaum einschätzen, ob dieser Satz aus Karlsruhe in der Substanz nachzuvollziehen ist oder ob da einfach eine/r keinen Bock hatte, anders zu schreiben.
    In Dresden sind z.B. die Sozialrichter recht überfordert. Hab’s selbst erlebt, wie dort versucht wird erst auf das bestehende Recht zu verweisen und irgendwann wird auf den sonstigen Arbeitsaufwand verwiesen, so à la „Wir haben noch anderes zu tun.“ … dabei wird gern übersehen, dass einige Gesetze wirklich „asbach“ sind und völlig am Leben vorbeigehen bzw. Einzelfälle in einen Sack stecken und somit alle irgendwie unzufrieden bleiben.
    Das nur als Anmerkung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: