So zeigt man’s mit Statistik

28. Dezember 2010

Nach den vielen persönlichen und teilweise gehässigen Angriffen auf den Parteivorsitzenden der FDP kann man in diesem Artikel nachlesen, aus welchen Gründen diese Partei inzwischen um ihre Existenz kämpft. Das liegt nicht an Personen, das liegt an ihrer gesamten Politik.

Nüchterne Demoskopie und Statistik mit einer aussagekräftigen Info-Grafik am Ende: zwei Diagramme zeigen die Entwicklung über einen langen und einen kurzen Zeitraum. Einzelne Wähler kommen als Ergänzung in der rechten Seitenleiste zu Wort. So sollte über Politik geschrieben werden, so sollten Zahlen dargestellt werden! Warum lese ich so etwas nicht in der sächsischen Lokalpresse?



Werbung und Realität

28. Dezember 2010

Aus einer oft wiederkehrenden Werbe-Mail:

Tagesgeld-Konten sind eine moderne, sichere und flexible Form der Geldanlage (…). Das Besondere an der Bank X ist der im Vergleich mit anderen Tagesgeld-Konten besonders hohe Zinssatz von 2,2% p.a.

Einmal kurz nachgeschaut:

Die Einlagen sind bei der Bank X im Rahmen der Regelungen der britischen Einlagensicherung geschützt. Mittel aus den deutschen Einlagensicherungsfonds stehen im Bedarfsfall nicht zur Verfügung.

Keine weiteren Fragen.

Was mich am Ende des Jahres übrigens noch aufgeregt hat, war ein Plakat mit einem ziemlich aufdringlichen Angebot zur Raten-Finanzierung von Weihnachtsgeschenken. Wenn man das Angebot angenommen hätte, dann hätte man pünktlich zu Weihnachten 2011 die letzte Rate gezahlt. Bei Investitionen ist das ja vernünftig, aber bei Geschenken? …

Andererseits: So freut sich also der Beschenkte im Jahr 2010 und der Schenkende im Jahr 2011 ;-)



Beamtenlogik?

27. Dezember 2010

Der oberste Vertreter der Beamten denkt laut über Arbeitsniederlegungen im Öffentlichen Dienst am Jahresbeginn 2011 nach und wird in der Presse heute mit folgenden Worten zitiert:

Bei Warnstreiks werden wir auch die Finanzverwaltung, besonders die EDV-Abteilungen mit ihren Angestellten, berücksichtigen. Das wird viele Bürger positiv treffen, weil sie dann erstmal keine Steuernachzahlungsbescheide bekommen. Auch daran werden wir denken. [Quelle]

Am Beginn eines Jahres sind wohl eher die Steuererklärungen zu bearbeiten, von denen sich die Steuerpflichtigen eine Rückzahlung erhoffen. Steuerpflichtige, die eine Nachzahlung befürchten, werden sich wohl so lange Zeit lassen, bis sie wirklich abgeben müssen. Vielleicht könnte man in einem »SZ«-Interview auch mal nach der anderen Seite einer Medaille fragen?



Schillerlinde: Historische Abbildung

26. Dezember 2010

In diesem Blog war ja schon einige Male von der Schillerlinde die Rede. Jetzt habe ich herausgefunden, dass es in Blasewitz wirklich schon mal eine Schillerlinde gegeben hat. Hier ist der Beweis:

Die ursprüngliche Schillerlinde (Klick vergrößert).

Die ursprüngliche Schillerlinde (Klick vergrößert).


Laufempfehlung

25. Dezember 2010

Wenn sich jemand in der letzten Woche des Jahres bei ähnlichem Wetter wie heute noch ein kleines Lauftraining antun möchte, habe ich eine Empfehlung. Ich bin heute morgen über den Schillerplatz, den Körnerplatz, die Schillerstraße und die Bautzner Landstraße nach Bühlau gelaufen. Dann ging es ganz locker die drei Kilometer Grundstraße wieder nach unten (zwischen dem Elbniveau und Bühlau liegen etwa 140 Höhenmeter).

Es war traumhaft schön. Der Neuschnee dämpfte die Schritte, das Licht hat den Kopf erhellt und die Winterluft hat den Lungen gutgetan. Zur Nachahmung empfohlen — man braucht allerdings dichte Trail-Schuhe mit Winterprofil …


Draußen sitzen, draußen spazieren

25. Dezember 2010

Kein Wetter, um draußen zu sitzen:
Tische vor dem Schillergarten am ersten Weihnachtsfeiertag.

… aber ein schöner Tag für Spaziergänger, Skiläufer und Läufer.


Alle Jahre wieder …

24. Dezember 2010

Weihnachten 2010


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 94 Followern an