Bilder von der Ostrale in Dresden (Teil VIII)

Ein Satz, den man spät in der Nacht gern hört, wenn man zu Besuch ist: »Ihr schlaft heute hier«. Er wurde von Tine Günther ins Bild gesetzt. Aber will man wirklich im Schlachthof schlafen? Im zweiten Bild ist die gegenüberliegende Wand zu sehen ;-)

Das Bild …

und der Ort.



Auf dem darüber liegenden Heuboden findet man zwei Werke von Francois du Plessis. Er arbeitet sehr oft mit dem Material, das er aus alten Büchern gewinnt.

»Belles Demeures de Paris«.

»Invasion of the creepy crawlies« (Details).

Beide Installationen im Raum.

2 Responses to Bilder von der Ostrale in Dresden (Teil VIII)

  1. Jane sagt:

    Wow, der Raum im 2. Bild erinnert in überwältigendem Maße an das Innenleben sowjetischer Kasernen, etwa den Panzergaragen oder einer Arrestzelle – dort lagen die winzigen, vergitterten Fenster auch immer weit oben. Und dann die knalligen Farben an den Wänden…

  2. […] Futterstall gestellt. Was mich daran erinnerte, dass es im letzten Jahr ein Bild mit dem Titel »Ihr schlaft heute hier« gab. Bett mit Traumgespinst. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: