Olympiakritische Piktogramme

Die meisten Texte und Bilder verstehen wir mit unserem Bewusstsein. Für Piktogramme scheint mir dagegen das Unterbewusstsein zuständig zu sein: Wenn wir irgendwo auf der Welt das Piktogramm für den Notausgang sehen, werden wir im Notfall wohl schnellstens in die angegebene Richtung laufen. Piktogramme sind also Vereinfachungen, die wir auch ohne Text verstehen.

In einem Fontblog-Artikel habe ich nun eine Reihe von Piktogrammen gefunden, die man nicht alle auf den ersten Blick entschlüsseln kann und die zum Nachdenken anregen sollen

Jonathan Barnbrook ist ein Grafiker, den an Olympia wohl so einiges ankotzt. So nannte er seine Piktogramme Olympukes und schrieb u. a. zu diesem Poster:

The two posters illustrate the characters playing out the stories of Olympukes 2012 …

Das sind dann nicht die angenehmsten Figuren: Wir sehen z. B. zweifelhafte Sponsoren, prügelnde Sicherheitskräfte oder Denunzianten in der Nachbarschaft. In diesem Blog-Artikel erfährt man etwas mehr über Jonathan Barnbrooks Motivation.

Obwohl ich mich nicht jeder Kritik an Olympia anschließe und den ehrlichen Sportlern ihr Fest von ganzem Herzen gönne: An manchen Stellen hat er nicht ganz Unrecht. Auch was uns die internationalen Fußballverbände FIFA / UEFA 2010, 2011 und 2012 zugemutet haben, könnte so manchen Würgereflex auslösen.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: