Lebensmittelüberwachung

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz meldete am Ende dieser Woche: Wir unterstützen die Lebensmittelkontrolleure bei der Arbeit. Sie bekommen nun Notebooks für ihre Kontrollen im Außendienst:

Mit der Einführung der Mobilen Datenverarbeitung ist es den Lebensmittelkontrolleuren nunmehr möglich, wichtige Daten bereits im kontrollierten Betrieb in den Laptop einzugeben. Dokumente wie Kontrollberichte und Probenahmescheine können vor Ort ausgedruckt werden und an Betriebsverantwortliche ausgegeben werden.

Ehrlich gesagt: Mir ist vor allem wichtig, dass es genügend qualifizierte Mitarbeiter in der Lebensmittelüberwachung gibt und dass sie anständig finanziert werden. Notebooks sind nur ein Hilfsmittel. Eine spannende Frage wäre: Muss diese Aufgaben ein Amt erledigen oder kann man sie zumindest teilweise an eine Organisation wie den TÜV delegieren?


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: