Undine und die Molenbrücke



Bilder an der Molenbrücke
(ungeordnet, vom 18.01.2015)

4 Antworten zu Undine und die Molenbrücke

  1. Gerlinde sagt:

    Uiiii, fast ein ‚Portrait‘: nur die Beine wurden mir charmanterweise zuuuu lang dargestellt und ‚mit Bauch und Hintern‘ bin ich NOCH nicht so weit in Sachen ’schlank‘ – seufz.
    Aber die Frisur stimmt perfekt; das ’sturmvolle‘ Geschau und der Anti-Busen ;-)
    O.k.: Mit welcher Schuhgroesse schmeisst DU nach mir ;-) ?
    (DIR sei das, beim Zeus oder whatever ‚Harvey‘ auch gegoennt :-D !!! )

    LG, Gerlinde

    Aufgrund von ‚haeufiger Wasser-Not‘ und wohl diese Dinger Salzwasser nicht moegend, findet man sie hier nur in seeehr ‚restricted places‘ genannt ‚Gullies‘, z.B. W. Ricketts Sanctuary, Mt. Dandenong und Bruno’s art and sculpture gardens in Marysville. Beides ‚Nachbarn‘ aus austral. Sicht = innerhalb 50 km Entfernung
    ;-) )

    Du gestattest: MEIN ‚Metier‘ zum Bloedeln ;-) – bitte/danke!

  2. Einervonvielen sagt:

    Für alle, die es in voller Schönheit sehen wollen [Verweis auf das NSU-Video entfernt.]

  3. stefanolix, Deine Fotos sind soo schön!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: