Stoppt den Raab

12. November 2012

Ich sehe sehr selten Fernsehsendungen, weil ich zu Hause gar keinen Fernseher habe und weil mir auf Reisen meist die Zeit zu schade ist.

Gestern wollte ich mir aber gern selbst ein Bild von Stefan Raabs Talkshow »Absolute Mehrheit« machen. Letztlich blieb schon eine halbe Stunde nach dem Start nur Mitleid.

Mit den Politikern: Aus dem bürgerlichen Lager kamen ein notorisch querschießender FDP-Politiker und ein CDU-Abgeordneter einer früheren Generation. Aus dem linken Lager kamen zwei Politiker der zweiten Reihe, die sich gegenseitig im Billig-Populismus übertrafen.

Mitleid auch mit der jungen Quoten-Unternehmerin, mit dem überforderten Moderator und mit einem Nachrichtenjournalisten, der sich augenscheinlich gerade um den Rest seiner Reputation brachte.

Die F.A.Z. hat eine sehr treffende Kritik – nicht nur an dieser Sendung. Ich könnte fast jeden Satz unterschreiben. Am Ende haben wirklich nur die gewonnen, die sich das nicht angetan haben.